Das Wanderparadies Saalbach Hinterglemm

Die herrlichen Grasberge in Saalbach Hinterglemm bieten neben einem wunderschönen Bergpanorama über 400 km markierte Wanderwege. Sowohl entspannende Genusswanderungen als auch anspruchsvolle Bergtouren sind in unserer Region möglich. Vier Seilbahnen sorgen für ideale Ausgangspunkte jeglicher Wanderungen in Saalbach Hinterglemm. Dadurch können Hütten auch mal ganz bequem mit der Gondel erreicht werden. 

Tipp für den Sommer 2018:
Zum Ersten Mal ist die Schönleitenbahn auch im Sommer geöffnet. Nur wenige Meter vom Hotel Sonnegg entfernt, kann schnell und bequem in die Bergwelt eingetaucht werden.

Unsere Wander-Packages


Ein Auszug traumhafter Wanderungen: 

Eine gemütliche Wanderung für Klein und Groß mit wunderschönem Bergpanorama. 

Auffahrt mit der Kohlmaisbahn bis zur Bergstation. Nach dem Abstieg über den Sattel zum Saalachtaler Höhenweg weiter in westlicher Richtung zum Spielbergtörl. Entlang der Abhänge des Spielberghorns führt der Weg zum Gipfel des Kleberkopfs. Abstieg über den Forstweg und das Spielberghaus wieder zurück zum Dorfplatz Saalbach

Wunderschöne Tagestour mit wunderschönen Hütten zum Einkehren. 

Auffahrt mit der Reiterkogelbahn. Ab der Bergstation erreicht man mit einer guten Stunde Anstieg über die Route 5 den Gipfel Reiterkogel. Vorbei am sogenannten Wetterkreuz (Marterl) wandert man über die Reiteralm, die Sonnalm und den Unterreitweg talwärts bis zur Glemmtaler Landesstraße. Von dort gelangt man entlang der Promenade 3 wieder zurück bis zur Reiterkogelbahn (Gehzeit ca. 20 Minuten) zudem  besteht auch eine Postbusverbindung retour.

Ein Tagesausflug zum Talschluss. Ob Wandern, Klettern oder einfach nur den Tag genießen - da ist für jeden etwas dabei!

Dieser aussichtsreiche Rundweg führt uns von Lengau zu den bewirtschafteten Almen im Talschluss. Unterwegs bietet sich uns ein wunderbarer Blick ins Tal und auch auf die umliegenden Berge wie Staffkogel, Tristkogel, Gamshag, Schusterkogel und am Talausgang kann man den Hochkönig sehen.

Sonnegg Tipp: 

Bei der Lindlingalm befindet sich der Hochseilgarten, Baumzipfelweg, Schnitzers Holzpark, Teufelswasser (Kneippanlage).

Eine Bergwanderung bei der man auf alle Fälle trittsicher sein sollte. Jedoch wird man am Gipfel mit einer traumhaften Aussicht belohnt. 

Auffahrt mit der Kohlmaisbahn bis zur Bergstation. Dem Saalachtaler Höhenweg entlang bis zum Spielbergtörl und über den sehr steilen Steig zum Gipfel. Abstieg über die Wirtsalm und die Maisalm zurück nach Saalbach.

Eine anspruchsvolle Gipfeltour für erfahrene Wanderer. 

Von der Lindlingalm über den gut markierten Weg vorbei an der Ossmannalm zum Saaljoch. Der Direktanstieg zum Gipfel ist trittsicheren und schwindelfreien Bergwanderern vorbehalten.

Nach der Gipfelüberschreitung steigt man ab zum Tor und weiter über die Pfandebenalm zur Lindlingalm.

Tolle Gipfelwanderung mit traumhafter Aussicht. Die Gehzeit ist zwar mit ca. 5 Stunden etwas lang, jedoch ist der Aufstieg nicht sehr anspruchsvoll. 

Von der Lindlingalm über den gut markierten Weg vorbei an der Forsthofalm. Nach einiger Zeit kreuzt sich der Weg. Dort hat man die Möglichkeit sich zwischen den beiden Gipfeln, Sonnspitze und Staffkogel, zu entscheiden. In unserem Fall biegt man rechts ab und wählt den Direktanstieg zur Sonnspitze. 

Nach der Gipfelüberschreitung steigt man ab zurück zur Lindlingalm.